LiSe – DaZ/DaM

“Sprache ist der Schlüssel zur Welt.”

WILHELM VON HUMBOLDT

LiSe – DaZ/DaM

LiSe – DaZ ist ein Diagnoseverfahren zur Erfassung des Sprachentwicklungsstands bei Kindern (mit Deutsch als Zweitsprache).
 
Gemäß § 3 KiTaG (Nds. Kindertagesstättengesetz) sollen alle Kinder ein Sprachstandsfeststellungsverfahren im letzten Jahr vor der Einschulung durchlaufen, die im folgenden Jahr eingeschult werden können. Dieses Verfahren soll spätestens mit Beginn des Kindergartenjahres, das der Schulpflicht unmittelbar vorausgeht, erfolgen.
 

Zielgruppe sind primär Kinder, die Deutsch als Zweitsprache (DaZ) oder Drittsprache erwerben.

Es dient aber auch zur Erfassung der Sprachkompetenz von Kindern mit Deutsch als Erst- bzw. Muttersprache (DaM) im Alter von 3 bis 6,11 Jahren.

LiSe-DaZ/DaM erfasst anhand kindlicher Spontanäußerungen die produktiven Fähigkeiten in den Bereichen Satzstruktur (Satzklammer, Subjekt-Verbkongruenz, Nebensätze) und Kasus sowie das Verstehen von Verbbedeutungen, W-Fragen und Negation. Der Test besteht aus insgesamt sieben Subtests mit entsprechenden Bildkarten.

Das Testmaterial ist kindgerecht gestaltet. Die Handpuppe “Fine” führt spielerisch durch den Test. Des Weiteren überzeugt LiSe-DaZ/DaM”, da es im Manual unterschiedliche Förderszenarien anhand von Beispieldialogen aufzeigt, die sich an den Kategorien des Untertests orientieren.

Es wird nach Alter in Jahresschritten und Kontaktdauer mit der deutschen Sprache differenziert.

Zielsetzung ist

  • die Erfassung der Sprachkompetenz in der Sprachproduktion und dem Sprachverstehen
  • die Einschätzung des sprachlichen Entwicklungsstandes
  • die Ableitung konkreter Förderentscheidungen aus Testergebnissen
  • die frühzeitige, zuverlässige und effiziente Erfassung des Sprachförderbedarfs bei Kindern mit DaZ
  • die Erfassung konkreter Anhaltspunkte für eine individuelle Sprachförderung

 

Als mehrjähriger “Lehranbieter” dieses Verfahrens für die Region Hannover haben wir schon viele Mitarbeiter*innen diversester Träger oder Kindertageseinrichtungen in dieses Verfahren eingeführt und ihnen die Methodik, sowie das Begleitmaterial näher gebracht.

Sollten Sie auch an einer Fortbildung – meist 2 – tägig, einer Auffrischung oder einem Teamcoaching interessiert sein, dann sprechen Sie uns gern an.

In der 2-tägigen Schulung werden theoretische und methodische Grundvoraussetzungen zur Durchführung und Auswertung der Förderdiagnostik LiSe-DaZ vermittelt.

Der Auffrischungstag bietet schon bereits geschultem Personal die Möglichkeit, früher erworbene Kenntnisse zu LiSe-DaZ aufzufrischen oder zu festigen. Inhalte sind z.B. das Üben der Durchführung und Auswertung von LiSe-DaZ, Besprechung der Auswertung von bisher getesteten Kindern anhand von Auswertungsbogen, Erörterung konkreter Förderansätze. Darüber hinaus werden gerne inhaltliche oder praxisbezogene Fragen der Teilnehmenden beantwortet.

 

 

PREISE und ZEITEN auf Anfrage

 

chipa | child & parents gemeinnützige GmbH
Spichernstraße 11a . 30161 Hannover . E-Mail senden . Impressum . Datenschutzerklärung

Share This